Suzuki Bandit

Allgemeine Daten zur Suzuki Bandit Baureihe

Hersteller

Suzuki

Modellreihe

Bandit

Kategorie

Naked Bikes

Baujahre ab

1991

Hubraum

Von 398 ccm bis 1255 ccm

Hier zählt Deine Erfahrung!

Deine Meinung ist gefragt! Bist Du überzeugt von der Suzuki Bandit Reihe? Oder würden Dir diese Motorräder nicht einmal geschenkt in die Garage kommen? Die motoMe-Community freut sich über Deinen Erfahrungsbericht!

Suzuki Bandit jetzt bewerten

Bewerte dieses Motorrad jetzt:
Mit einem einfachen Klick auf die Sterne.
VN:F [1.9.22_1171]
Gesamtbewertung
Image
Optik & Attraktivität
Preis- / Leistung
Zuverlässigkeit
Service
Kundendienst
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)


Suzuki Bandit - Nutzungsprofil

Wofür ist dieses Motorrad besonders
gut geeignet?
VN:F [1.9.22_1171]
City
Langstrecke / Tourenfahrt
Offroad
Serpentinen / Passfahrt
Rennstrecke
Allwetter / 4 Jahreszeiten
Arbeitstier
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Videos und Testberichte zur Suzuki !

Noch ist hier viel leerer Raum. In kürze können Sie hier aktuelle Videos, Testberichte und vieles mehr zur Suzuki sehen! Bitte schauen Sie doch bald noch einmal vorbei!

Dass es unter den Motorrädern nicht nur reine Sportgeräte oder kompromisslose Tourer für die Langstrecke geben muss, demonstriert besonders die Suzuki Bandit, welche auch unter der Modellbezeichnung GSF bekannt ist. Das Suzuki Bandit Allrounder-Motorrad wird sowohl als so genanntes Nakes Bike als auch mit Halbverschalung angeboten. Letztere Variante lässt sich anhand des „S“ schnell identifizieren. Konstruiert sind die beiden Ausführungen allerdings fast identisch.

Nach der 50 PS starken 400er, die bis 1995 hergestellt wurde, sind heute besonders die 600er und 1200er Modelle häufig anzutreffen. Die beiden Maschinen bekamen in den letzten Jahren je 50 ccm zusätzlich und dementsprechend in 650 und 1250 umbenannt. Das Maß aller Dinge ist hier die Suzuki Bandit 1250, welche knapp 20 Kg mehr auf die Wage bringt als das kleinere 600er Modell. Dafür profitieren die Fahrer jedoch von 98 PS, auf die sie der Hersteller per Endschalldämpfer drosseln ließ. Die kleinere 650er bringt seit 2007 86 PS auf die Straße und erfüllt dabei die Euro 3 Norm. Hierfür setzte Suzuki auf eine ausgeklügelte Einspritzung und Wasserkühlung.