Motorradsuche

Bauart
Marke
Modell
Hubraum

Die richtige Motorradmarke

Wer sich sein erstes Motorrad zulegt, orientiert sich nicht zwingend an bestimmten Motorradmarken. Hier kommt oftmals jedes Bike in Frage, dass die persönlichen Auswahlkriterien erfüllt. Etwas anders sieht es hingegen bei erfahrenen Motorradfahrern aus. Werden hier über viele Jahre hinweg mehrere Modelle des gleichen Herstellers bewegt, fällt es meist schwer, sich von dieser Marke zu trennen, zumal die Marken-Philosophie mit der Zeit verinnerlicht wurde. Bei welcher Motorradmarke letztendlich zugeschlagen wird, ist also nicht unbedingt auf objektive Argumente zurückzuführen. Dennoch spielt das Angebot der jeweiligen Hersteller eine nicht unwichtige Rolle.

Mit einem immer größeren Produktangebot, machen es die Hersteller einem nicht gerade einfach, sich schnell für ein bestimmtes Modell entscheiden zu können. Bestes Beispiel hierfür ist unter anderem der japanische Produzent Yamaha. Das Sortiment ist äußerst breit gefächert und umfasst nahezu alle Bauformen und -Konzepte. Von kompakten Wettbewerbs-Enduros über Reise-Enduros bis hin zu Supersport- und Drag-Bikes bietet Yamaha fast alle gängigen Motorrad-Typen an. Im direkten Vergleich sind Motorräder von BMW nicht so verbreitet, stehen aber für Zuverlässigkeit und eine robuste Verarbeitung auf höchstem Niveau. Auch hier umfasst das Angebot neben relativ großen Enduros auch Tourer und diverse Tourer- sowie Sport-Modelle.

Es gibt aber auch Motorradmarken, bei denen das Offroad-Segment nicht wirklich beziehungsweise nur bedingt verfolgt wird. Zu diesen zählen beispielsweise Suzuki und Ducati. Dass hier pure Kraft und imposante Höchstgeschwindigkeiten im Vordergrund stehen zeigen unter anderem die Ducati 1199 Panigale S Tricolore sowie die legendäre Hayabusa. Dass aber auch Motorradmarken äußerst erfolgreich sein können, ohne dabei hoch-gezüchtete Zweiräder vom Band laufen zu lassen, zeigen die Piaggio Modelle, die im Segment der Scooter zu Hause sind und ihre Vorteile in erster Linie im urbanen Einsatz verdeutlichen.